Energiewende - Erneuerbare Energie

Was hat jetzt eigentlich die Erneuerbare Energie mit Strom sparen zu tun? Der Einzelne spart Strom wahrscheinlich überwiegend aus dem Grund heraus um Geld zu sparen. Für die Gesellschaft sieht das etwas anders aus, hier geht es darum durch das Stromsparen die zur Neige gehenden fossilen Energiequellen zu schonen. Den gleichen Effekt hat die erneuerbare Energie, jede Kilowattstunde die regenerativ erzeugt wird, muss nicht durch das verbrennen von fossilen Energieträgern bereitgestellt werden.

Fossile Energiequellen verursachen Klimawandel

Zur Zeit wird in Deutschland der größte Teil der Energie durch fossile Energiequellen erzeugt, das sind hauptsächlich Erdöl, Kohle und Erdgas. Diese Energieträger sind in Millionen von Jahren entstanden und binden viel Kohlendioxid. Die Vorräte an fossilen Brennstoffen sind aber begrenzt und bei der Verbrennung wird das gebundene Kohlendioxid wieder freigesetzt und führt zur Erderwärmung, mit den mittlerweile bekannten Konsequenzen. Die jährliche Durchschnittstemperatur der Erde erhöht sich immer mehr, was zur Eisschmelze an den Polen führt, dadurch steigt der Meeresspiegel und überflutet niedrig liegende Länder. Durch die höheren Temperaturunterschiede in der Atmosphäre steigt die Anzahl und Stärke von Stürmen und Niederschlägen, es kommt vermehrt zu Naturkatastrophen.

Außerdem führen die Abgase von Fahrzeugen, Industrieanlagen und Heizungen zu Gesundheitsschäden. Bei der Verbrennung von Kraftstoffen aller Art, Kohle oder Gas entstehen viele giftige Gase und es werden auch Ruß, Feinstaub und Schwermetalle ausgestoßen. Zwar hat sich durch den Einsatz von Rußfiltern und Katalysatoren schon einiges verbessert, aber gesund sind die Abgase immer noch nicht.

Würden die Kosten der Naturkatastrophen und Gesundheitsschäden mit eingerechnet, wären die fossilen Energieträger bereits jetzt teurer als die alternativen Energiequellen. Auch die Abhängigkeit von den Erdöllieferanten die häufig aus Krisengebieten kommen sind für uns ein großes Risiko.

Kernenergie gefährdet das Leben auf der Erde

Nicht besser ist es mit der Kernenergie, nicht nur die Gefahr eines Supergaus, sondern auch die ungelöste Frage der Endlagerung des Atommülls sind eine unverantwortliche Gefährdung der Bevölkerung. Der Rückbau der Kernkraftwerke kostet Milliarden und die Kosten für die Endlagerung sind gar nicht zu beziffern, da der radioaktive Abfall circa eine Million Jahre braucht um auf ein Strahlungsniveau zu kommen das für Mensch und Umwelt ungefährlich ist. Mit dem "billigen" Atomstrom ist es also nicht so weit her.

Für die Stromkonzerne war die Kernenergie bisher eine lukrative Einnahmequelle, da die Kosten für die Stromerzeugung niedrig sind. Hingegen wird ein großer Teil der Kosten für Atommülltransporte und Endlagerung vom Staat also dem Steuerzahler getragen. Auch der Rückbau der alten Kernkraftwerke in Ost-Deutschland wird vom Staat getragen und verursacht Kosten in Milliardenhöhe.

Die Lösung erneuerbare Energie

Der Energiehunger der Welt wird immer größer, wie kann dieser gestillt werden wenn die bisherigen Energieformen zum einen gefährlich sind und sich andererseits dem Ende neigen? Regenerative Energien aus Sonne, Wasser und Wind sind unerschöpflich, man muss sie nur nutzen. Die Aussage dass die Energiewende teuer wird ist Unsinn, die Strompreise würden bei einem weiter so wie bisher viel mehr steigen, da die fossilen Energieträger immer teurer werden, die Kosten für regenerative Energie hingegen kontinuierlich fallen.

Die Kosten der Energiewende trägt der kleine Stromkunde

Die Entscheidung der Bundesregierung die Energiewende durchzuführen ist ja erst einmal positiv zu bewerten, die Umsetzung hingegen nicht. Von einer Subventionierung der Erneuerbaren Energiequellen kann keine Rede sein, da der Staat hierfür keinen Cent aufbringt, vielmehr werden die gesamten Kosten eins zu eins auf den Stromkunden umgelegt. Durch den höheren Strompreis steigen sogar noch die Steuereinnahmen des Staates.

Die großen Stromverbraucher sind von der EEG-Umlage befreit um angeblich ihre Konkurrenzfähigkeit gegenüber dem Ausland nicht zu gefährden. Die Preisdifferenz trägt aber nicht der Staat, der für solche Subventionierungen eigentlich zuständig wäre, nein auch diese Kosten werden auf den kleinen Stromkunden umgewälzt. Außerdem werden viele Betriebe von der EEG-Umlage befreit, die überhaupt nicht international tätig sind.

Der Strompreis an der Strombörse ist durch die Zunahme der Erneuerbaren Energie stetig am Fallen, das wird aber nicht an die Kunden weitergegeben, sondern fließt in die Gewinne der Stromkonzerne die ja durch die Energiewende so stark gebeutelt werden.

Wir sehen also, nicht die Energiewende ist an den steigenden Strompreisen schuld, sondern die Art ihrer Umsetzung, wie immer zahlt der Kleine die Zeche.

Wasserkraftwerke

Wasserkraftwerke

Eine der ältesten Energieformen ist die Wasserkraft, es kann sowohl die Energie des fließenden Wassers der Flüsse, als auch die Strömungen und Wellen der Meere genutzt werden.

zu Wasserkraftwerke

Photovoltaik-Anlagen

Photovoltaik-Anlagen

Die Photovoltaik ist eine Energie mit Zukunft, durch den Preisrutsch der Solarmodule wird diese Stromerzeugung langsam konkurrenzfähig.

zu Photovoltaik-Anlagen

Windkraftanlagen

Windkraftanlagen

Die Windenergie wird seit Jahrhunderten genutzt, auch bei der Stromerzeugung ist sie seit einigen Jahren im Einsatz und im Wirkungsgrad bereits weit entwickelt.

zu Windkraftanlagen

Biogasanlagen

Biogasanlagen

Biogasanlagen sind eine sinnvolle Ergänzung zu Wind- und Sonnenenergie, da man das Gas nutzen kann wenn gerade mal kein Wind weht und die Sonne nicht scheint.

zu Biogasanlagen

Blockheizkraftwerke

Biogasanlagen

Blockheizkraftwerke erzeugen Strom und Wärme gleichzeitig, es gibt sie in den unterschiedlichsten Größen und Betriebsarten. Sie sind eine ideale Ergänzung zu Photovoltaik-Anlagen.

zu Blockheizkraftwerke

Sonnenwärmekraftwerke

Sonnenwärmekraftwerke

Eine andere Art die Sonnenenergie zu nutzen, bei Sonnenwärmekraftwerken wird die Sonneneinstrahlung nicht direkt in Strom umgewandelt, sondern die erzeugte Wärmeenergie treibt Turbinen an.

zu Sonnenwärmekraftwerke

Stromspeicher

Stromspeicher

Mittlerweile wird zeitweise mehr regenerativer Strom erzeugt als gleichzeitig verbraucht werden kann, deshalb muss der überschüssige Strom gespeichert werden.

zu Stromspeicher

Zentral oder Dezentral

Stromspeicher

Was ist jetzt eigentlich besser, die erneuerbare Energie zentral in großen Offshore Windkraftanlagen oder dezentral in vielen kleinen Wasserkraft-, Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen zu erzeugen?

zu Zentraler oder Dezentraler Stromerzeugung

 

* Energiepreise zu hoch?
Vergleichen, wechseln und sparen Sie mit dem Testsieger Verivox.de

 

 

WERBUNG

Impressum  Datenschutz
* Werbung